Tierquäler bindet sein Pferd hinter sein Auto – und fährt los!!

Wer Tiere liebt, der hat überhaupt kein Verständnis für Tierquälerei.

Als zwei Menschen im US-Bundesstaat Colorado auf einem Video festgehalten wurden, wie sie ein Pferd am Seil hinter einem Auto herziehen, entstand eine riesige Welle der Empörung.

Das Pferd namens Trigger wurde mit einem Seil hinten an einem Truck angeschlossen und wurde einfach hinter ihm hergezogen. Trigger versucht noch fieberhaft gegen das Auto anzukämpfen und scheitert.

Das Auto fährt mit Trigger im Schlepptau los.

 
 
Quelle: CBS Denver/YouTube

Der Staatsanwalt des Bezirks erklärte später in einer Pressemitteilung, dass die Besitzer des Pferdes, die Trigger hinter dem Auto herzogen, wegen Tierquälerei angezeigt werden.

„Unser Telefon und unsere E-Mailkonten wurden mit Anfragen überhäuft. Jeder wollte bei dem Verfahren dabei sein. Da es sich nun um eine strafrechtliche Verfolgung handelt, dürfen wir nicht öffentlich darüber diskutieren.

Interessierte Personen können am Gerichtsverfahren teilnehmen, wenn sie möchten“, sagt Anwalt Matt Karzen.

„Fälle mit Kindern und Tieren sind offensichtlich sehr emotional. Wir müssen unseren Teil dazu beitragen, dass die Ermittlungen vollständig abgeschlossen werden, was manchmal auch länger dauern kann, als die Gemeinde hofft“, sagt Sheriff Brett Schroetlin.

 
 

Besitzer bereut die Tat!

Das Pferd wurde nach der Tat direkt zum Tierarzt gebracht. Dort wurde festgestellt, dass Trigger keine Verletzungen erlitten hat.

Außerdem wurde das Pferd beschlagnahmt und in „sichere Hände“ gegeben.

Einer der Besitzer meldet sich bei CNN zu Wort:

„Manchmal triffst du schlechte Entscheidungen und es kann dein Leben ruinieren. Ich habe danach meinen Job verloren.

 
 

Ich habe so viele Menschen verärgert und unser Pferd hat etwas durchgemacht, was es nicht durchmachen dürfte. Ich lag falsch.“

Es gilt weiter, dass wir so gut es geht gegen Tierquälerei vorgehen müssen.

Quelle: