Die falsche Grundfrequenz deiner Musik fördert Energiemangel daher beachte die 432Hz (mit Videos)

Wusstest Du, dass Dein Körper und seine Zellen auf die Grundfrequenz Deiner gestimmten Musik negativ reagieren kann auch wenn dir die Musik gefällt? Das hängt davon ab, auf welcher Frequenz der Kammerton „A“ gestimmt ist.

Eine Frequenz ist die Anzahl der Bewegungen nach oben und unten pro Sekunde – gemessen in Hertz. Energie ist die Fähigkeit sich zu bewegen, dass was die Bewegung nach oben und unten anfacht. Die Töne/die Musik/der Sound wird durch diese Bewegung nach oben und unten erschaffen. Wenn unsere Stimmbänder schwingen oder sich die Flügel eines Insekts bewegen, werden Töne erzeugt.

Bei einer Gitarre, die auf 432Hz gestimmt ist, bedeutet das, wenn jemand eine ihrer Saiten zupft, gehen diese 432 Mal pro Sekunde auf und ab. Während die Frequenzen sich in ihre Umgebung verbreiten wird der Körper der Gitarre anfangen, mit dieser Frequenz zusammen zu vibrieren. So gelangt die Frequenz ringsherum in die Umgebung der Gitarre, einschließlich der Menschen. Dies ist eine starke Kraft. Ihr wisst, dass eine Stimme Glas zum Bersten bringen kann. Viele Studien haben die Wirkung von Musik auf unsere körperliche, geistige und emotionale Gesundheit nachgewiesen.

Töne in genau dieser Frequenz, wie z.B. Musik von Verdi, Songs von Whitney Houston, Enya, Adele und John Lennon, aber auch das Sonar der Delphine und tibetische Klangschalen können deshalb unsere Zellen harmonisieren und unseren Körper besonders gut in seiner Heilung unterstützen.

432Hz kann auch unsere Gehirnhälften ausgleichen, was seelische Stabilität bewirkt und die spirituelle Weiterentwicklung verstärkt.

Weiterlesen:
https://freie-medien.tv/die-falsche-grundfrequenz-deiner-musik-foerdert-energiemangel-daher-432-hz/?fbclid=IwAR3Gq4Jc40JBGnZepQA1aqTm-J2vLxPq9sQxEK86PN4E5tm-iWEVNMDeVtI