Studie belegt, dass pasteurisierte Milch in Verbindung mit Hoden-, Prostatakrebs und Brustkrebs steht!!

Überlegen Sie sich lieber zweimal, ob Sie den Karton pasteurisierter Milch bei Ihrem nächsten Einkaufsbummel kaufen möchten. Eine kürzlich von der Harvard University durchgeführte Studie hat gezeigt, dass pasteurisierte Milchprodukte hormonabhängige Krebsarten verursachen können. Im CAFO-Modell (Concoured Animal Fütterung), in dem Kühe gezüchtet werden, sind gefährlich hohe Mengen an Estronsulfat in der Milch. Estronsulfat ist eine Östrogenverbindung, die mit Hoden-, Prostatakrebs- und Brustkrebserkrankungen in Verbindung steht.

Dr. Ganmaa Davaasambuu und ihre Kollegen identifizierten speziell “Milch von modernen Milchviehbetrieben” als Übeltäter. Dies bezieht sich auf große Massenproduktionen, bei denen die Kühe 300 Tage im Jahr gemolken werden, selbst dann wenn die Tiere schwanger sind. Verglichen mit der Rohmilch, die nur in den ersten sechs Monaten nach der Schwangerschaft einer Kuh gewonnen wurde, wurde in pasteurisierter Fabrikmilch bis zu 33-mal mehr Estronsulfat gefunden.

Bei der Auswertung von Daten aus aller Welt, stellten Dr. Davaasambuu und ihre Kollegen einen klaren Zusammenhang zwischen dem Konsum solcher Milch mit hohem Hormonanteil und hohen Raten hormonabhängiger Krebserkrankungen fest. Anders als das, was die US-amerikanischen Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention (CDC), das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) und die eingängige Milchwerbung behaupten, glauben Sie, dass verarbeitete Milch nicht gut für die Gesundheit ist.

Lassen Sie sich nicht von den bunten Lügen von Big Dairy und den Mainstream-Medien täuschen. Treten Sie gegen die millionenschwere Milchindustrie ein und halten Sie sich auf dem Laufenden. Trinken Sie lieber rohe Bio-Milch von grasgefütterten Kühen oder noch besser Ziegenmilch. Das beste wäre gänzlich auf Milch zu verzichten und auf pflanzliche Alternativen umzusteigen.

Milch und andere Milchprodukte sind die Hauptquelle für gesättigte Fettsäuren und tragen zu Herzkrankheiten, Typ-2-Diabetes und Alzheimer-Krankheit bei.

Wähle Sie lieber unbehandelte Bio Lebensmittel. Warum sollten Sie den krebserregenden Weg wählen?

Liebe ist nicht das was man erwartet zu bekommen, sondern das was man bereit ist zu geben.

Teilen Sie es weiter!!