Feuerwehrleute erleiden neurologische Schäden nach Kontakt mit 5G-Mobilfunkmasten!

Feuerwehrleute in Sacramento (Kalifornien) berichteten über neurologische Schäden, darunter auch Gedächtnisprobleme und Verwirrung, nachdem neue Generation von 5G-Mobilfunkmasten außerhalb ihrer Feuerwache installiert worden war. Die Berichte über negative gesundheitliche Auswirkungen, die die Feuerwehrleute erleiden missten, erschienen Tage, nachdem eine große Universitätsstudie zur 5G-Funktechnologie die bevorstehende Einführung der drahtlosen Technologie zu einem “heftigen Gesundheitsexperiment“ erklärte, das von den Behörden nicht der Gefährdung angemessen getestet wurde.

Ein aktuelles CBS Nachrichten-Feature aus Sacramento berichtet über die Installation von  kleinzelligen 5G-Türmen, über die Beschwerden von der San Francisco Feuerwehr gemeldet wurden: Feuerwehrleute in San Francisco haben Gedächtnisprobleme und Zustände von Verwirrung gemeldet, nachdem die 5G-Ausrüstung außerhalb von Feuerwachen installiert wurde. Die Feuerwehrmänner behaupten, die Symptome hätten aufgehört, als sie auf Stationen ohne Ausrüstung in der Nähe umgesiedelt wurden.

Feuerwehrmänner sind jederzeit bereit zu rennen und zu springen und zu klettern und in brennende Gebäude und Wälder zu springen, aber sie sind nicht bereit, neurologische Schäden in Kauf zu nehmen, indem sie unnötigerweise  lang andauernder Strahlung durch 5G-Mobilfunkmasten und Antennen ausgesetzt werden. Wenn auch Feuerwehrleute nicht bereit sind, die schädlichen Auswirkungen der Einführung von 5G zu akzeptieren, sollten wir uns dann etwas mehr Gedanken über die gesundheitlichen Auswirkungen machen, die mit der neuen drahtlosen Technologie verbunden sind?

Der Aktivist-Beitrag berichtet: All die Strahlungsquellen für Handys und drahtlose WiFi-Strahlung sind keine Magie. Das waren sie nie. Jahrzehntelange Forschungen von Regierungen, unabhängigen, Industrie- und Militärwissenschaftlern haben bereits bewiesen, dass diese Strahlungsquellen schädlich sind.

Im Jahr 2011 stufte die Weltgesundheitsorganisation alle Quellen von Mobiltelefon- und drahtloser WiFi-Strahlung als mögliches Karzinogen in der gleichen Kategorie ein wie Chloroform, Motorabgase und LED. Viele Experten glauben, dass es als krebserzeugend eingestuft werden sollte.Aber hier geht es nicht nur um Krebs. Die Exposition kann zu Symptomen und Krankheiten führen, die als „Mikrowellenkrankheit“ oder „Elektrosensibilität“ bezeichnet werden. Diese Erkarakungen sind tatsächlich häufiger als wir glauben.

Die Forschung hat bestätigt, dass die Exposition kann:

Es ist nicht nur die Telekom-Industrie aka „Big Wireless“, die scheint sich nicht darum zu kümmern. Auch viele unserer gewählten Amtsträger sowie derzeitige und ehemalige Regierungsangestellte scheinen sich nicht zu kümmern. Die mehr als 20 Jahre alte Gesetzgebung sowie überholte Sicherheitsstandards und Tests – keine Wissenschaft – haben es ermöglicht, das “ Vorsorgeprinzip“ für alle digitalen und drahtlosen Geräte, Produkte und Infrastrukturen zu umgehen. Bedenken bezüglich der Mobilfunkmasten – insbesondere 5G aber auch andere – und andere Quellen von WiFi-Strahlung wurden schon vor einiger Zeit gemeldet – vor allem in den letzten Monaten.

Im Jahr 2017 beantragten 180 Wissenschaftler wegen biologischer und umweltbedingter Gesundheitsrisiken ein Moratorium für 5G-Kleinzellen. Umweltorganisationen wie der Natural Resources Defense Council (NRDC) lehnen diese Technologie ebenfalls vehement ab und fordern die Bürger zur Unterstützung auf..5G wurde kürzlich in New York City installiert. Dr. Naomi Wolf und viele ihrer Fans haben darüber in den sozialen Medien berichtet. Es hört sich nicht danach an, dass hier gute Zeiten für alle anbrechen.

Diejenigen, die tatsächlich 5G haben wollen, können es immer noch bekommen, ohne dass diese Mobilfunkmasten überall in ihren Communities installiert werden müssen. Samsung wird sehr bald Indoor-5G-Router an alle die verkaufen, denen es nichts ausmacht, stark zu Schwitzen und einige andere unangenehme Nebenwirkungen durch diese Strahlung im eigenen Heim zu erleiden.

Hinsichtlich aller andere, schon länger auf dem Markt befindlichen Quellen von WiFi-Einwirkungen wurden schon heftige Bedenken in Bezug auf Kinder und auch alle anderen Menschen gemeldet, auch von Seiten  einer Vielzahl von Medien und Experten gemeldet.Die Mobiltelefonhersteller warnen ja sogar ihre Aktionäre, dass sie eventuell für den von ihnen verursachten Schaden haftbar gemacht werden könnten.  Wenn Feuerwehrleute schon keine Mobilfunkmasten in der Nähe ihrer Stationen haben wollen, warum sollte jemand anderes noch mehr von den Dingern in der Nähe seines HAuses und auch sonstwo haben wollen?

Quelle :https://yournewswire.com/firefighters-neurological-5g-cell/

Liebe ist nicht das was man erwartet zu bekommen, sondern das was man bereit ist zu geben.

Teilen Sie es weiter!!