Wärmende Kräuter für die kalte Jahreszeit!

Kräuter gegen die Kälte!

Oft ist uns im Winter kalt. Mit der richtigen Ernährung und so manchen Tipps und Tricks aus der Kräuterheilkunde kann man sich aber warm halten.

Tees!

Folgende Tees sollte man häufiger trinken;

Fenchel, Anis, Kümmel, Ingwer, Kardamom, Vanille und Zimt. Diese sollten vermehrt als Tee eingenommen werden.

Auf den Teller!

Kräuter, die in der kalten Jahreszeit verstärkt gegessen werden sollen: Basilikum, Rosmarin, Thymian, Kreuzkümmel, Kümmel und Schnittlauch.

TCM – Die traditionell chinesische Medizin empfiehlt folgende Lebensmittel!

Die traditionelle chinesische Medizin fasst dabei folgende Lebensmittel zusammen, die bei Kälte gegessen werden sollen:

  • Milchprodukte: Schimmel-, Schaf- und Ziegenkäse
  • Getreide: Hafer, Reis
  • Gewürze: Cayenne Pfeffer, Chillischotten und Chillipulver, Curry, Ingwer (g), Knoblauch, Pfeffer, Piment, Anis, Basilikum (g), Beifuss (g), Bohnenkraut (g), Estragon (g), Ingwer (f), Kardamon, Muskat, Koriander (f), Kümmel, Masala, Lorbeerblatt, Majoran (g/f), Nelke, Oregano (g), Thymian (g), Rosmarin (g), Schnittlauch (g/f), Senf, Süßholz (g/f), Koriandersamen, Dill (g/f)* g= getrocknet, f=frisch
  • Fleisch: Wild

Salben!

Als Salbe ist eine Rosmarinsalbe besonders gut geeignet, um die Haut von außen zu wärmen.

Zutaten!

  • 30 ml Öl (hochwertig, biologisches z. B. Raps- oder Mandelöl)
  • 2 Gr Bienenwachs
  • 15 Tropfen Rosmarinöl
  1. Vermischt Wachs und Öl  in einem Glasbehälter und stellt diesen in ein Wasserbad.
  2. Wartet solange, bis sich das Wachs aufgelöst hat und rührt die Mischung um.
  3. Um die Konsistenz zu prüfen, gebet ein paar Tropfen auf einen kalten Teller und lasst diesen erkalten.
  4. Ergänzt je nach Bedarf  Öl oder Wachs.
  5. Entfernt die Mischung aus dem Wasserbad, sobald ihr mit der Konsistenz zufrieden seid und lasst diese dann  abkühlen.
  6. Fügt nun ein hochwertiges Rosmarinöl z.B. dieses hier ein   und vermischt alles gut.
  7. Verschließt die Rosmarinsalbe, sobald sie abgekühlt ist.

Die Salbe hält bis zu 6 Monate.



IMPORTANT!!!

The information does not replace professional advice or treatment by trained and recognized physicians.


Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte.